Unverbindlich anfragen: 0160 / 99 51 26 11

Seminare

Möchten Sie an einem meiner Seminare teilnehmen?

Kalligrafieren mit klassischen Schriftpinseln

Seminardaten: 16.09.2016 - 18.09.2016

Freitag, 16.09.2016: 15.00 – 18.00 Uhr
Samstag, 17.09.2016: 9.00 – 17.00 Uhr
Sonntag, 18.09.2016: 9.00 - 15.00 Uhr

Inhalt

Die Verwendung von klassischen Schriftpinseln, sowohl Flach- als auch Spitzpinseln, steht bei diesem Seminar im Vordergrund. Denn diese Pinsel sind vielseitig: aufgrund ihrer besonderen Eigenschaften sind formale, freie, dynamische, große und kleine Schriften möglich. Ebenfalls vielfältig sind die Untergründe, auf denen Pinsel eingesetzt werden können: Papier, Pappe, Holz, Metall und selbstverständlich die Wand. Dazu gesellt sich eine Vielfalt an Farben, die sich mit Pinseln verschreiben lassen, denn von Tinte bis Lack geht alles! Besonderen Wert legt das Seminar auf die Schreibtechnik, die für den Pinsel notwendig ist. Durch ihre Beherrschung sind mit dem Pinsel Bewegungen und Formen möglich, die mit einer Feder kaum zu bewerkstelligen wären, daher ist das Schreiben mit Pinseln eine echte Bereicherung für jeden Kalligrafen.

Voraussetzungen

Grundkenntnisse und die Beherrschung mindestens einer klassischen Schriftart (z.B. Humanistische Kursive oder Rustika oder Quadrata oder Unzialis…)

Der Referent

Joachim Propfe studierte Farbdesign an der Fachhochschule Hildesheim/Holzminden (heute Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst). Dort entdeckte er durch Professor Gottfried Pott seine Liebe zur Kalligrafie. Seit dem Abschluss seines Studiums 1994 arbeitet Joachim Propfe freiberuflich als Designer und Schriftkünstler für private und institutionelle Auftraggeber in ganz Deutschland. Neben seiner künstlerischen Arbeit leitet er Seminare zu den Themen Kalligrafie, Farb- und Raumgestaltung. Seine Arbeiten wurden in verschiedenen Zeitschriften veröffentlicht (u. a. Schöner Wohnen, Letter Arts Review) und in zahlreichen Ausstellungen (u. a. in Braunschweig, St. Petersburg, Moskau) gezeigt. 2005 erschien sein erstes Buch „SchreibKunstRäume“ (Callwey Verlag, München). Seit 2009 ist er vertreten in der „Berliner Sammlung Kalligrafie“ in der Akademie der Künste, Berlin. Im Oktober 2011 erschien sein neuestes Buch „Kunstraum Kalligrafie“ (240 Seiten, Haupt Verlag, 19,90 EUR).

Teilnehmer Minimum: 7
Teilnehmer Maximum: 12

Anmeldeschluss: 26.08.2016
Seminargebühr: 235,00 Euro

Veranstaltungsort: Pettenbach, Österreich
Seminarpreis: EUR 235,00

Ansprechpartner: Joachim Propfe (Tel. +049 (0) 531 7 99 62 61; info@atelier-propfe.de)
 

Nach der Anmeldung erhaltet Ihr eine Rechnung. Durch die Überweisung der Seminarengebühr in Höhe von 235.00 EUR wird ein Seminarplatz verbindlich reserviert. Stornierung: kostenfrei bis 31.05.2016, danach kann die Seminargebühr nicht erstattet werden.

Übernachtung:
Die Teilnehmer werden gebeten, sich selbst um Übernachtung und Verpflegung kümmern.

Materialien:
Materialien bitte nach Materialliste mitbringen.

Pinsel:
Da gute Schriftpinsel meist schwer zu bekommen sind, bringt der Referent für die Teilnehmer alle benötigten Pinsel mit. Diese können im Seminar bezahlt werden. Bitte kalkuliert dafür ca. 30.00 bis 40.00 Euro ein.

  • Spitzpinselalphabet in Rot
  • skripturale Kalligrafie
  • Englische Schreibschrift
  • farbige Kalligrafie
  • Fraktur mit Pinsel
  • Breitpinsel-Kalligrafie
  • Fraktur Kalligrafie
  • Hmanistische Kursive schreiben

Kalligrafie und Handlettering mit Brushpens

Seminardatum: 21.10.2016, 9.00 - 17.00 Uhr

Inhalt

Der Brushpen ist ein prima Werkzeug um ausdrucksstarke Worte, Slogans oder kurze Texte, z.B. für eine Glückwunschkarte, prägnant zu gestalten. Unabhängig von Feder und Tinte kann man mit ein wenig Übung flott und zügig kalligrafieren. Das Seminar stellt die unterschiedlichen Arten von Brushpens vor und zeigt, wie man damit arbeitet. Das Spektrum der Schriftarten, die man damit gestalten kann, reicht von schnörkelig geschwungen bis zu spontan und expressiv.

Der Referent

Joachim Propfe studierte Farbdesign an der Fachhochschule Hildesheim/Holzminden (heute Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst). Dort entdeckte er durch Professor Gottfried Pott seine Liebe zur Kalligrafie. Seit dem Abschluss seines Studiums 1994 arbeitet er freiberuflich als Farb-Designer (Farbkonzepte sowie Beratung für Innen- und Außenarchitektur) und Schriftkünstler für private und institutionelle Auftraggeber in ganz Deutschland. Sein Schaffen umfasst alle Bereiche der Kalligrafie von Schmuckblättern (z.B. Trausprüche, Urkunden) über Slogans und Logos bis hin zu großformatigen Wand- und Raumgestaltungen. Seine Arbeiten wurden in Zeitschriften veröffentlicht (u. a. Schöner Wohnen, AIT, Letter Arts Review – weltweit führende im Bereich der Kalligrafie). Er ist mit einem Werk in der „Berliner Sammlung Kalligrafie“ in der Akademie der Künste, Berlin vertreten. Beispielsweise seien die beiden Ausstellung 2007 und 2011 im Braunschweiger Dom erwähnt, die Werkzyklen zu Liedern Paul Gerhardts und Texten aus der Offenbarung des Johannes zeigten.

Publikationen

„SchreibKunstRäume“ (Callwey Verlag, München 2005) „Kunstraum Kalligrafie“ (Haupt Verlag, Bern 2011).

Veranstalter: Joachim Propfe
Ort: Brunsviga Kulturzentrum, Karlstraße 35, 38106 Braunschweig
Seminarpreis: EUR 109.-- inkl. Mittagessen, kalten und warmen Getränken
Anmeldung: Joachim Propfe (Tel. +049 (0) 531 7996261; info@atelier-propfe.de)
Teilnehmer Minimum: 8
Teilnehmer Maximum: 15

Nach der Anmeldung erhalten Sie eine Rechnung. Durch die Überweisung der Seminarengebühr in Höhe von 109,00 EUR wird ein Seminarplatz verbindlich reserviert.

Stornierung: kostenfrei bis 07.10.2016, 50% des Seminarpreises bis 13.10.2016, danach kann die Seminargebühr nicht mehr erstattet werden.

Materialien:

Nach der Anmeldung verschicke ich eine Materialliste mit entsprechenden Bezugsquellen.

 

Kalligrafie mit dem Fineliner

Seminardatum: 03.11.2016, 13.00 – 18.00 Uhr

Fineliner eignen sich nicht nur zum Zeichnen, sondern auch sehr gut zum Kalligrafieren. Eigentlich gar nicht für diesen Zweck bestimmt, entpuppt sich dieses Werkzeug jedoch als ausgesprochen sensibel wenn man, wie bei einer Spitzfeder, mit mehr oder weniger Druck arbeitet. Dann lassen sich damit wundervolle Schriften mit Fett-Fein-Kontrast erzielen. Außerdem sind sie sofort einsatzbereit, Kappe abziehen und los geht´s. Skizzen lassen sich genauso gut zu Papier bringen wie eine Glückwunschkarte. In diesem Seminar wird gezeigt, wie man Fineliner für sehr unterschiedliche Schriften einsetzen kann. Von Grotesk- bis zu eleganten Schreibschriften ist mit etwas Übung alles möglich.  

Veranstalter: Boesner

Seminarort: Biedenkamp 15, 21509 Glinde

Anmeldung: Inge Reichelt, (040) 7100540 oder noch einfacher den Button unten benutzen!

Seminarpreis: 60,00 Euro

Ich möchte teilnehmen!

  • Faber-Castell Fineliner
  • Gedicht, Jürgen Theobaldi
  • Königliche Hoheit Ernst August
  • Trauspruch auf farbigem Hintergrund

Humanistische Kursive

Seminardatum: 04.11.2016, 13.00 – 18.00 Uhr

Wer sich mit Kalligrafie beschäftigt begegnet früher oder später der sogenannten „Humanistischen Kursiven“. In der Renaissance entstanden ist sie bis heute eine der klarsten und lesbarsten Schriften der Kalligrafie. Nicht ohne Grund haben viele kursive Satzschriften, die für den Druck verwendet werden, hier ihre Wurzeln. Sie zu schreiben macht sehr viel Freude, gerade weil sie von der Grußkarte bis zur künstlerischen Kalligrafie vielfältig einsetzbar ist und sich durch den Schreiber gut variieren und ausgestalten lässt. Der Workshop richtet sich sowohl an Anfänger der Schriftkunst als auch an Fortgeschrittene, die ihr Repertoire um eine klassische Schriftart erweitern oder ihre Kenntnisse ausbauen wollen.

Veranstalter: Boesner

Seminarort: Schnackenburgallee 112, 22525 Hamburg

Anmeldung: Inge Reichelt, (040) 7100540 oder noch einfacher den Button unten benutzen!

Seminarpreis: 60,00 Euro

Ich möchte teilnehmen!

Schreiben ist besser als Zeichnen: Jugendstil Versalschrift mit dem Plakatschreiber

Seminardatum: 11.-13. November 2016 im Evangelischen Zentrum Kloster Drübeck

Beginn Freitag 11.11.2016, 16.00 Uhr

Ende Sonntag 13.11.2016 15.00 Uhr

Inhalt

Jugendstilschriften bestechen durch ihre elegante Dynamik und durch ihre ungewöhnliche Formensprache. Viele von ihnen sind jedoch zum Kalligrafieren weniger gut geeignet, da die Formen mehr einem zeichnerischen als einem kalligrafischen Prozess entstammen, was das Gestalten längerer Textpassagen zu einer mühsamen Angelegenheit macht. Im vergangenen Jahr habe ich für ein Projekt, für das eine solche Schrift benötigt wurde, selbst eine Jugendstil-Versalschrift entwickelt. Sie ist in ihrem Formenrepertoire perfekt auf das Werkzeug, den sogenannten Plakatschreiber, abgestimmt und lässt sich daher genauso fließend schreiben wie beispielsweise eine Fraktur. Im Seminar wollen wir uns speziell praktisch mit dieser Schrift beschäftigen und auch einen Blick auf die Schriften des Jugendstils insgesamt werfen. Ein Seminar für alle, die ihr Schriftrepertoire um eine interessante Variante bereichern wollen oder sich auch einmal an das Schreiben mit einem Plakatschreiber heranwagen wollen.

Voraussetzungen

Grundkenntnisse in Kalligrafie

Der Seminarort

Das Evangelische Zentrum Kloster Drübeck liegt an der „Straße der Romanik“ im hügeligen Vorland des Harzes unweit der mittelalterlichen Fachwerkstadt Wernigerode. Das Ensemble, ein ehemaliges Damenstift, wird von der romanischen Klosterkirche überragt. Umgeben ist die Anlage von wunderschönen Klostergärten, die zu jeder Jahreszeit Ruhe bieten und zum Verweilen einladen. Besonders ist die Küche hervorzuheben, die vorzugsweise vollwertig mit saisonalen und regionalen Produkten für die Gäste abwechslungsreiche und leckere Mahlzeiten auf den Tisch bringt youtube Video Kloster Drübeck. Joachim Propfe hat einen besonderen Bezug zum Kloster Drübeck, da er dort viele Räume mit seinen Kalligrafien gestaltet hat.

Der Referent

Joachim Propfe studierte Farbdesign an der Fachhochschule Hildesheim/Holzminden (heute Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst). Dort entdeckte er durch Professor Gottfried Pott seine Liebe zur Kalligrafie. Seit dem Abschluss seines Studiums 1994 arbeitet Joachim Propfe freiberuflich als Designer und Schriftkünstler für private und institutionelle Auftraggeber in ganz Deutschland. Neben seiner künstlerischen Arbeit leitet er Seminare zu den Themen Kalligrafie, Farb- und Raumgestaltung. Seine Arbeiten wurden in verschiedenen Zeitschriften veröffentlicht (u. a. Schöner Wohnen, Letter Arts Review) und in zahlreichen Ausstellungen (u. a. in Braunschweig, St. Petersburg, Moskau) gezeigt. 2005 erschien sein erstes Buch „SchreibKunstRäume“ (Callwey Verlag, München). Seit 2009 ist er vertreten in der „Berliner Sammlung Kalligrafie“ in der Akademie der Künste, Berlin. Im Oktober 2011 erschien sein neuestes Buch „Kunstraum Kalligrafie“ (240 Seiten, Haupt Verlag, 19,90 EUR).

Veranstalter: Joachim Propfe
Ort: Evangelisches Zentrum Kloster Drübeck
Seminarpreis: EUR 279,00 inkl. Vollpension
Übernachtung: 70,00 Euro im Doppelzimmer oder 89,00 Euro im Einzelzimmer (Preis für 2 Nächte)
Anmeldung: Joachim Propfe (Tel. +049 (0) 531 7996261; info@atelier-propfe.de)
Teilnehmer Minimum: 8
Teilnehmer Maximum: 15

Nach der Anmeldung erhalten Sie eine Rechnung. Durch die Überweisung der Seminarengebühr in Höhe von 279,00 EUR zzgl. des Übernachtungspreises wird ein Seminarplatz verbindlich reserviert.

Stornierung: kostenfrei bis 15.09.2016, 60% des Seminarpreises bis 28.10.2016, danach kann die Seminargebühr sowie der Übernachtungspreis nicht mehr erstattet werden.

Materialien:

Nach der Anmeldung verschicke ich eine Materialliste mit entsprechenden Bezugsquellen.

Ich möchte teilnehmen!

 

 

 

  • Wandkalligrafie Drübeck
  • Wandgestaltung
  • Kornblumenzimmer propfe

Blog

Hier finden Sie neueste Informationen zu mir und meinen Arbeiten